PROFIL

Rüssli Architekten AG ist ein Architekturbüro mit Sitz in Luzern. Das Team, bestehend aus 25 Mitarbeitern, entwickelt und plant anspruchsvolle Bauvorhaben für öffentliche und private Auftraggeber im In- und Ausland. Für kompetentes und innovatives Bauen erhielt das Unternehmen zahlreiche Auszeichnungen. Nebst Neubauten für Wohn- und Geschäftshäuser, erstellt das Architektenteam Planungen und Studien über einzelne Grundstücke und Konzeptionen von städtebaulichen Gesamtanlagen. Die Firma ist spezialisiert auf qualitätsvolle Umbauten und Sanierungen im denkmalpflegerischen Kontext. Die Teilnahme an öffentlichen Wettbewerben und Studienaufträgen ist für die Rüssli Architekten AG ein wesentlicher Bestandteil ihrer fachlichen Aktivitäten.

Das Unternehmen wurde im 1964 von Walter Rüssli gegründet. 1996 ist Justin Rüssli nach langjähriger Tätigkeit in den USA als Teilhaber in das Unternehmen eingetreten und übernahm 2004 die Geschäftsleitung. Seit 2002 ist der langjährigen Mitarbeiter Hubert Bühlmann als kompetenter Partner an der langfristigen Entwicklung der Rüssli Architekten AG beteiligt.

Das Unternehmen realisierte in seiner 50-jährigen Tätigkeit zahlreiche nennenswerte Bauten. So gehören das Lakefront Center mit dem Radisson Blue Hotel als Hauptmieter wie auch die Überbauung der ehmaligen Butterzentrale mit dem neuen Hauptsitz vom Milchverarbeiter Emmi zur Auswahl bekannter Bauten in Luzern und Umgebung. Auf dem internationalen Parkett zählt der Neubau der Schweizer Botschaft in Washington D.C. zu den erwähnenswerten Meilensteinen der Firmengeschichte.

Zur Zeit werden auf dem Bürgenstock das neue exklusive Bürgenstock Hotel 5* Superior, die Grand Residence Suites und die Tennisanlage für die Eröffnung 2017 vom Architektenteam realisiert. Ebenso sind aus Wettbewerben resultierende Aufträge wie die Wohnüberbauung Neuschwand in Emmenbrücke und der neue Sitz der Softwarefirma Opacc in Rothenburg in Bearbeitung.

Die Rüssli Architekten AG unterhält eine partnerschaftliche Zusammenarbeit mit dem international renommierten Büro Steven Holl Architects in New York. Nebst gemeinsamen Wettbewerbsprojekten werden auch Realisierungen von Projekten, vorallem in Europa, stark ausgebaut.

Im Juli 2007 wurde das luzerner Architekturbüro zusammen mit Steven Holl Architects für den Neubau der Residenz der Schweizer Botschaft in Washington D.C. mit dem RIBA Award 2007 ausgezeichnet. Ebenfalls für die Botschaft in Washington gewann das erfolgreiche Team den AIA NY Design Award 2007.