Wohn- und Geschäftshaus Kauffmannweg 16

Luzern, 2002

Bauherrschaft: Credit Suisse, Real Estate Management, Winterthur
Planungsbeginn: Okt. 2000
Baubeginn: Juni 2001
Baubezug: Sep. 2002
Bauvolumen: 13’244 m3
Geschossfläche ohne UG: 3’197 m2
Baukosten: CHF 12 mio

Projektteam:
Justin Rüssli
Andreas Gervasi
Corrado von Felten
Thomas Baumann
Hubert Bühlmann

Das Wohn- und Geschäftshaus Kauffmannweg 16 vervollständigt als Eckgebäude eine bestehende Blockrand-bebauung des Luzerner Hirschmattquartiers. Charakteristisch im Quartier ist die horizontale Nutzungsverteilung mit einem Laden-geschoss, einem Bürogeschoss im 1. OG sowie einer Vielzahl von Klein und mittelgrossen Wohnungen in den Obergeschossen. Die Dachgestaltung orientiert sich an den Nachbarbauten. Die Trauflinie entlang dem Kauffmannweg wird mit einem Satteldach fortgeführt und schliesst an einen höheren Kopfbau mit Attikaaufbau an. Die Geschosswohnungen sind verschieden organisiert und teilweise mit einem Balkon gegen den Innenhof versehen. Im Unter-geschoss befindet sich eine mit einem Autolift erschlossenen Parkieranlage für 12 Autos sowie Keller- und Technikräume.