Loisium Alsace SAS
Hotel & SpA
COLMAR, FRANKREICH

 

Bauherrschaft: Loisium Alsace SAS
Ausführung: 2008 -
Bauvolumen: 33'900 m3
Geschossfläche: 9'800 m2

Projektteam:
Steven Holl Architect:
Steven Holl (design architect)
Chris McVoy (project advisor)
Christiane Deptolla (project architect)
Marcus Carter, Runar Halldorsson, Fiorenza Matteoni, Clare Smith, Ebbie Wisecarver (project team)

Rüssli Architekten AG:
Justin Rüssli
Patrick Hiltmann
Augustin Cornet

Steven Holl Architects, in Zusammenarbeit mit Rüssli Architekten, wurde mit der Planung und Realisation eines neuen 100 Zimmer großen Hotels, SPA’s und Wein Zentrums für die Loisium SAS im französischen Elsass beauftragt.

Das Grundstück liegt am Rande eines Waldgebietes oberhalb der Weinberge und bietet eine Sicht in die Ferne, die bis nach Deutschland und der Schweiz reicht. Der rote Fels des nahe gelegenen Steinbruches bildet eine einzigartige Kulisse für den neuen Baukörper; während ein historischer Weg, einst Teil des Pilgerweges nach Santiago de Compostella, von der ehemals berühmten Benediktinerabtei Marbach kommend das Grundstück quert.

Mit seiner verzweigten, verästelten Form - ähnlich einem baumartigen Geästs - schafft das Gebäude einen einmaligen Raum und gleichzeitig eine sanfte Verschmelzung mit der abfallenden Landschaft. Dank der verzweigten Strukturen ergeben sich unterschiedliche Außenraumqualitäten, wie den Bereich mit privatem Charakter für das SPA und jener mit öffentlichem Charakter für das Restaurant. Die Zimmer, Suiten und die Korridore des Hotels bieten einem großartige Ausblicke in die wunderbare Landschaft, in den Wald und über die Weinberge.

Die Betonrahmenkonstruktion des Gebäudes wird mit geschwärztem Holz verkleidet, welches sich mit dem dunklem Grün des Waldes und der Natur vereint. Die Eingangshalle des Hotels orientiert sich auf zwei Seiten und bietet somit Zugang von der Zufahrt wie auch vom neben dem Hotel gelegenen, mit Weinreben überdeckten Parkplatz.

Wie eine Blume, die aus den Ästen eines Baumes wächst, präsentiert sich der Veranstaltungs-Pavillon in rotem, verwittertem Stahl, ähnlich dem Stein des nahe gelegenen Steinbruches, und mit koloriertem Glas in verschiedenen Rottönen. Im unteren Geschoss des Pavillons befindet sich die Wein-Lounge mit direktem Zugang zum Hotel Restaurant. Im darüber liegenden Geschoss, mit der Eingangshalle des Hotels durch eine Rampe verbunden, liegt der Veranstaltungsbereich für Konzerte, Hochzeiten oder besondere Hotelveranstaltungen. Dieser Raum verfügt über kapellenartige Akustik mit einer Nachhallzeit von weniger als 2 Sekunden, daher ideal für Kammermusik. Der blütenartige Pavillon kann auch ein Ort der Stille und der Besinnung sein, anknüpfend an die Geschichte des Ortes mit seinem historischen Kloster.