Tennis club
BÜrgenstock Resort LUZERN
OBBÜRGEN

 

Studienauftrag/Wettbewerb
1. Rang

 


WEBCAM BÜRGENSTOCK RESORT LUZERN

Bauherrschaft: Katara Hospitality Switzerland AG
The Bürgenstock Selection, CH-6300 Zug

Geschossfläche: 9'500 m2
Bauvolumen: 28'500 m3
Investitionskosten: CHF 14 Mio
Ausführung: 2011- 2016


Projektteam/Ausführung:
Justin Rüssli
Remo Niess
Marc Theis
Patrick Hiltmann
Regula Kammermann



Die Neugestaltung der Tennisanlage inklusive Clubhaus des Bürgenstock orientiert sich an der Gestaltung der vor über 100 Jahre entwickelten Anlage.

Die neue Anlage besteht aus zwei symmetrisch angeordneten Tennishallen, welche mittig mit einem Aussenplatz flankieren. Die Tennishallen stehen als markantes Element in der Hanglage. Die aussergewöhnliche Überdachung in Glas erinnert mit dem grossen Volumen an Pavillions in der Form eines Diamanten oder Kristalls.

Die Anlage ragt über die Servicestrasse hinaus und schafft so eine gedeckte Gallerie mit Zugang zum Werkhof und der öffentlichen Einstellhalle. Die Grosszügigkeit der Zufahrt wird dadurch nicht eingeschränkt.

Die Materialisierung der Hallen sieht isolierte, transluszente Stegplatten vor. Sie ermöglichen ein blendfreies Tennispiel. Im Sommer wird die Halle durch Lüftungsflügel be- und entlüftet. Der Tennis-Aussenplatz kann im Winter zu einer Curling-Anlage mit 4 Rinks umgestaltet werden und ermöglicht so eine multifunktionale Nutzung.

 

 

 

Weitere Projekte Bürgenstock Resort
>> Bürgenstock Hotel 5* Superior
>> Grand Residence-Suiten Bürgenstock

Das historische Clubhaus lag schon damals an der Strasse. Im neuen Clubhaus ist die Organisation der Clubräume, wie Garderobe und Empfang, zentral beim Eingang vorgesehen. Der Vorplatz wird in die neu gestaltete Fussgänger-Zone integriert und unterstreicht den angestrebten, verkehrsberuhigten Charakter des Bürgenstock Resort.

 

Im Untergeschoss des Gebäudes befindet sich eine Einstellhalle für 107 Autos und in einem Teil ist der geschäftsinterne Werkhof des Resorts untergebracht.

Die auf drei Seiten gefassten Fassaden, sind mit Natursteinmauern verkleidet. Die Anlage wirkt edel in Materialisierung und symmetrischer Bauart und lehnt sich an die historische Bauweise des Bürgenstock Resort an.