"coppertone", Luzern

WETTSTEINPARK - Brambergstrasse 7/9

Investorenwettbewerb

Veranstalter: Stadt Luzern
Selektionsverfahren: Investorenwettbewerb
Investor: Implenia Development AG, Dietlikon

Wettbewerbsabgabe: Oktober 2007
Raumprogramm: Eigentumswohnungen
Platzierung: 5. Rang


Projektteam:
Peter Steinmann
Alexander Huston
Carol Egger
Nico Dürr

Die idyllische Parkanlage des Wettsteinparks in Luzern mitten im Stadtgebiet, bildet die aussergewöhnliche Umgebung dieser Wohnanlage. Das Bebauungskonzept sieht drei fünfgeschossige, kompakte Baukörper vor, die sich in Dimension und Anordnung an den umliegenden Wohnbauten orientieren. Hingegen das übergeordnete Ziel des Freiraumkonzeptes ist es, den unverändert bestehenden Parkteil und das Neubauareal als lesbare Parkeinheit zusammenzufassen.

Die Wohnungen sind jeweils auf einem Vollgeschoss organisiert (im Sockelbereich teilweise jedoch zweigeschossig) und bilden einen attraktiven Wohnungsmix. Sie sind grosszügig konzipiert und bieten grundsätzlich Rundumsicht. Jede Wohnung verfügt über eine vom Wetter geschützte Loggia. Aussen und Innen werden durch grosse Glasflächen räumlich eng miteinander verwoben.
Ein zentraler massiver Kern, der einen Teil der funktionellen Räume aufnimmt, bildet das Hauptmerkmal des Wohnungskonzeptes. Die Wohn– und Schlafbereiche sind getrennt organisiert, wobei durch den freistehenden Kern ein offenes Raumgefühl entsteht. Jeweils ein Zimmer kann als Ergänzung des Wohnbereiches oder als Arbeits- bzw. Gästezimmer verwendet werden.

 

Die Aussenwände sind als vorfabrizierte, raumhohe Wandelemente aus Holz vorgesehen, die mit dunkelbraunen, grossformatigen Fassadenplatten verkleidet werden. Die Farbgebung sowie die Materialität der Gebäudehülle tritt in einen engen Dialog mit den Strukturen der Baumgruppen und integriert sich einträchtig in das Gesamtbild des Parks.